Den Körper unauffällig unterstützen.

Die Kompressionstherapie ist eine Therapieform, die durch lokalen Druck auf das Gefäßsystem zu einer Steigerung der Fließgeschwindigkeit des Blutes führt. Dieser Druck kann z.B durch Bandagieren des Beines mit Kompressionsbinden oder durch spezielle Strümpfe erzeugt werden. Die Kompressionstherapie wird bei verschiedenen Krankheitsbildern eingesetzt.

Bei uns erhalten Sie zahlreiche therapeutische Produkte zur Behandlung von Venenleiden, Lymphgefäßerkrankungen sowie zur Narben- und Verbrennungstherapie.

Zusätzlich zu den Kompressionsprodukten führen wir ein großes Sortiment an Zusatzprodukten, wie z.B. Anziehhilfen, spezielle Pflegeprodukte, Spezialhandschuhe, usw.

Auszug aus unserem Sotiment:

Kompressions­strümpfe

Kompressions­bandagen

Kompressions­hosen

Kompressions­ärmel

Kompressions­handschuhe

Kompressions­masken

Kompressions­bodies

Thorax­bandagen

uvm.

INFORMATION

Damit Kompressionsprodukte ihre volle Wirkung entfalten, müssen sie exakt passen. Unser Fachpersonal hilft Ihnen in unseren beiden Sanitätshäusern in Bonn und Meckenheim, die richtige Größe herauszufinden. Anschließend haben Sie die Wahl zwischen vielen unterschiedlichen Designs und Materialien.

Kompressions­therapie bei Venen­leiden (Phlebo­lo­gie).

Venenleiden zeigen sich häufig zuerst durch Krampfadern und sind oft erblich bedingt. Bevor sie aber wirklich gefährlich für die Gesundheit werden, sind Kompressions­strümpfe der erste Ansatz bei einer Kompressions­therapie.

Die therapeutischen Strümpfe unterstützen den Herzkreislauf bei der Blutzirkulation. Im Ergebnis staut sich kein Blut mehr in den Beinen, der Körper fühlt sich wieder spürbar besser an. Manchen Menschen wird empfohlen, Kompressionsstrümpfe häufig zu tragen. Bei anderen genügt es, sie etwa vor Flugreisen oder Sport anzulegen. 

Vielen Kompressionsstrümpfen sieht man gar nicht mehr an, dass sie ein medizinisches Hilfsmittel sind. Wir führen Kompressionsstrümpfe in großer Auswahl und von diversen Herstellern wie z.B. Juzo, Jobst, Medi und Bauerfeind. 

Kompressions­therapie bei Lymph­gefäß­erkran­kungen (Lympho­logie).

Bei Abflussstörungen der Lymphgefäße kommt es zu vermehrter Ansammlung von Lymphflüssigkeit im Gewebe (Lymphödem). Zu den starken Schwellungen der betroffenen Region kommen Spannungs­gefühl, Schmerzen und Bewegungs­einschränkungen.

Bei einem länger bestehenden Lymphödem verhärtet sich das Bindegewebe (Induration), worauf sich das klinisch wichtige Stemmersche Zeichen stützt: Die Haut über Finger oder Zehen lässt sich nicht mehr als übliche Falte anheben, sondern ist verbreitert oder gar nicht mehr abzuheben. Je nach Ursache werden zwei Formen des Lymphödems unterschieden: Wenn von Geburt an einige Lymphgefäße nicht angelegt sind, spricht man von einem primären Lymphödem. Wesentlich häufiger sind jedoch die sekundären Formen, bei denen Teile des Lymphgefäßsystems durch Tumore, Operationen, Entzündungskrankheiten oder Unfälle geschädigt werden.

Sie finden uns in Meckenheim und in Bonn.

Orthopädie-Technik &
Sanitätshaus Bialas 
Filiale Meckenheim


Neuer Markt 33
53340 Meckenheim
Tel.: 02225/18020
Fax: 02225/912411

Orthopädie-Technik &
Sanitätshaus Bialas GbR
Filiale Bonn


Rochusstraße 149
53123 Bonn
Tel.: 0228/614664
Fax: 0228/628909

E-Mail: info@715205149f364eb4bbc10eb50e0010f9sanitaetshaus-bialas.de

Öffnungszeiten für beide Filialen:


Mo:

9.00  - 13.00 Uhr & 14.00 - 18.30 Uhr

Di:

9.00  - 13.00 Uhr & 14.00 - 18.30 Uhr

Mi:

9.00  - 13.30 Uhr

Do:

9.00  - 13.00 Uhr & 14.00 - 18.30 Uhr

Fr:

9.00  - 13.00 Uhr & 14.00 - 18.30 Uhr

Sa:

10.00 - 13.00 Uhr